Archiv

Ferien

Sitze gerade hier im Pc raum meiner Schule...was genau ich schreiben will weiß ich jedoch nicht. Hab mir gerae die ganze Zeit die Page von dem ort wo er wohnt angeschaut, recht schönes Stdtchen muss man zugeben. Würd da gerne einmal hin aber wie weiß ich auch nicht genau. Meine Mutter würde mir das wahrscheinlich nie erlauben. Nicht allein - aber wen sollte ich denn bitte schön mitnehmen?Die meiste Zeit würde ich sowieso mit ihm verbringen...da könnte ich nur ******* mitnehmen aber die darf das 100% nicht weil ihre Mutter Bescheid weiß über ihn. Okay, was heißt in den Zusammenhang 'Bescheid wisssen'. Sie weiß halt dass ich und Wilma Kontakt zu einem 31 jährigen Bayern haben - soweit so gut. Aber so wie ich ihre Mutter kenne hat die sowieso diese ganzen Internetbekanntschaften Vorurteile und außerdem ist die ja schon total damit überfordert ihr Kind allein in die Stadt zu lassen (mit fast 18!!) Absolut übertrieben aber deswegen wird sie ihr das auch bestimmt nicht erlauben. Ich hab keine Ahnung was ich sonst machen soll- meiner Mutter sagen ich fahr alleine? Mit einer Freundin fahren? Ersteres wäre höchst seltsam und meine Mutter würde das natürlich sehr stutzig machen. Mit einer anderen Freundin fahren - und dann vor ihr mit einem weentlich älteren Mann rumknutschen?! Ich denke nicht! Er könnte nach Dortmund kommen - wahrscheinlich nicht für lange aber er könnte es. Wäre aber sicherlich nicht so schön wie bei ihm, könnte da in seinem Bett schlafen, Natur genießen ausspannen, hier könnten wir nur ins Hotel (hört sich jetzt auch toll an :-D ). Bei mir zu Hause könnten er auch schlecht pennen. Müsste meine Mutter vorsichtig dran gewöhnen- vielleicht sogar über Jahre wer weiß das schon. Keine Ahnung. Alles irgendwie doof :-( Würde im Moment gern mehr von ihm hören , aber wenn man ein Hotel in er Hauptsaison leitet hat man wohl nicht soviel Zeit, ist mir auch klar. Aber 30 Sekunden für eine Offline Message? Ist das zuviel verlangt? Ich vermisse ihn.

Das nennt man wohl Brainstorming

23.6.07 23:37, kommentieren

Wie weit können Gefühle für eine Person reichen, wenn man diese noch nie gesehen hat?

Natürlich, jetzt werden alle schreien dass dies nicht ausufernd möglich sei und ich hätte es selber auch nie gedacht, hätte ich nicht am eigenen Leid erfahren wie tiefe Gefühle sich entwickeln können.

Aber wann sprechen wir von Verliebtheit? Ich war es, so gut ich es beurteilen kann - in meinem Leben nur zweimal bisher so heftig dass es weh tat. Ich denke, jedes Mal äußert sich Verliebtheit anders und jedes Mal ist man zu neuen Opfern bereit - ich zumindest.
Ich lernte ihn kennen, über eine Freundin - nur weil ich nichts zu tun hatte und sie mir damit einen neuen Icq Chat Partner geben konnte - als Zeitvertreib.
Ich muss zugeben dass ich am Anfang nie erwartet hätte was daraus einmal werden sollte und blieb noch lange skeptisch bis der Moment kam wo ich realisierte dass ich durch lange Chats und Telefonate mit dem großen Unbekannten etwas in mir fühlte was ich nicht zu definieren vermochte.
Es war eine Mischung aus Sehnsucht nach dem nie gehabten, Freude über das Banale und Eifersucht gegenüber Gespenstern, kurzum - irgendwie faszinierte mich der Typ aufs Äußerste und bald darauf musste ich feststellen dass ich mich verliebt hatte.
'Feststellen' ist ein merkwürdiges wort dafür wenn ich ehrlich bin, Beweise gibt es wie Sand am Meer. Ich vermisste ihn jede Sekunde in der wir keinen Kontakt hatten und selbst wenn wir die ganze Nacht geredet hatten hatte ich Sehnsucht, nur war es in dem Fall eine eher befriedigte Sehnsucht.
Ich erinnere mich an die zahlreichen kalten Novembertage an denen ich, obwohl ich nur wenige Stunden geschlafen hatte morgens frisch wie nie zuvor in die Schule gehen konnte weil so so glücklich war.

Heute meinte meine Freundin zu mir, dass sie Angst hat dass er mit mir Schluss macht. Habe ich Angst davor?

23.6.07 23:37, kommentieren

Männer *kopfschüttel*

Wie ein bockiges Kind !!!

*augenroll* Da heißt es wir Frauen seien kompliziert, aber was bleibt uns auch anderes übrig wenn Männer immer dermaßen engstirnige Verhaltensweisen an den Tag legen?!
Wenn sie bocken weil sie nicht das bekommen was sie wollen?
Nur weil ich mich heute nicht mit einem Kumpel treffen konnte, wegen Schule und weil das alles von einer Minute auf die andere in seinem Kopf entstanden ist, meint der ich wolle mich nicht mit ihm treffen und haut mir Sätze vor den Kopf à la "Meine Laune hat sich soeben wieder verschlechtert".
Wi eine Freundin letztens meinte, je älter man wird desto mehr hat man wieder die Meinung "Jungen sind doof." Okay, sie haben auch ihr Gutes (
) das will ich nicht abstreiten aber irgendwie strengt es doch schon an .

Genau dasselbe ist es mit Gefühlen. Manche Männer glauben, Frauen seien anstrengend und viele fühlen sich von ihrer Freundin genervt, ich frage mich jedoch warum. Ich denke, dass das Mädchen es nicht verdient hat, das so über sie gesprochen wird, denn

1. wenn sie sooo nervt warum ist hat er sich noch nicht von ihr getrennt?

2. Probleme kann man doch wohl bereden, wenn nicht, warum dann noch zusammen sein?

Vielleicht ist es aber wirklich so, dass ich manchmal aus Angst alles viel zu kompliziert nehme. Angst vor Spontanität?! Es gibt im Leben ja immer wieder Augenblicke in denen man über seinen Schatten springen, etwas wagen muss, um jetzt sehr weit auszuholen.

Ich glaube, ich habe Angst vor Veränderungen und besonders - und das weiß ich sehr gut - davor Menschen zu verlieren. Seien es Bekannte oder enge Freunde, Menschen vergraulen will ich nicht, um keinen Preis doch es gibt Augenblicke im Leben da verbau ich mir Chancen, aber jetzt nicht im Bezug auf den oben genannten Fall mit meinem Kumpel sondern allgemein, in der Liebe und einfach überall.

Habe schon etwas länger kein Tagebuch mehr geführt vll. fallen die Einträge deshalb jetzt immer so lang aus. Überhaupt hatte ich lange Zeit eine sehr negative Einstellung gegenüber Tagebuch schreiben, aber verschiedene Faktoren haben daran mitgewirkt es wieder einmal zu probieren.

1. Mir ist bewusst geworden auch wenn es jetzt albern klingt, dass ich mich nicht über andere definieren kann und meine eigene Sicht verschiedenster Dinge vor niemandem rechtfertigen muss, zu was es aber zweifelsfrei kommt, hat man eine Meinung bzgl. irgendetwas die andere nicht teilen. Warum also auf unnötige Diskussionen einlassen? Auch wenn das jetzt von mir engstirnig klingt, aber ich hab meine Meinungen und Ansichten und wenn die einem nicht passen selbst Schuld, auch wenn sie um mich besorgt sind - sollen sie mich doch auf die Fr**** fallen lassen - so hart das jetzt klingt aber viele Meinungen von Menschen die mir nahe stehen kann ich nicht mehr ernst nehmen weil sie entweder - meiner Ansicht nach - unüberlegt oder zu egoistisch sind. Sonst nehme ich gerne Meinungen anderer an, von manchen mehr von manchen weniger. Einer, bei dem ich die Meinung sehr schätze ist auch Grund Nr.

2 der Blacky. Nein, ihr müsst jetzt nicht schief gucken weil ihr denkt es wäre eins meiner Haustiere, es ist ein Mensch ich kann euch beruhigen, aber dazu später meeeehr, nenne aber aus Diskretionsgründen nicht seinen wirklichen Namen

 

 

1 Kommentar 23.6.07 23:37, kommentieren